NEWS

Bitte besuchen Sie auch meine neue Webseite:

Please visit also my new website:

www.tobias-endler-com

NDR Info Redezeit – Themenabend

Wer ist Freund, wer Feind?

Dienstag, 17. Juli 2018

Die Europareise von Donald Trump endete mit einem Treffen zwischen ihm und dem russischen Präsidenten Wladimir Putin. Die Begegnung wurde in den europäischen Hauptstädten sehr genau beobachtet. Nachdem Trump Deutschland und andere EU-Staaten als Gegner bezeichnet hat, bleibt die Frage, wen er als Verbündeten ansieht.

Hat die oft beschworene transatlantische Freundschaft noch Bestand? Wie sollte sich die EU zu Trump verhalten? Wie nah oder fern sind sich Russland und die USA? Was würde eine enge Beziehung zwischen Trump und Putin für Westeuropa bedeuten?

Redezeit-Moderator Michael Weidemann begrüßte als Gäste:

Tobias Endler
USA-Experte an der Uni Heidelberg

Hermann Krause
Leiter des ARD-Hörfunkstudios in Moskau

Marco Overhaus
Sicherheitsexperte der Stiftung Wissenschaft und Politik, Berlin

M100 Sanssouci Colloquium Potsdam, 18. September 2018: 

Home Alone? Europe and the Post-American Age

Eingeladen werden 70 bis 80 führende Medien- und Meinungsmacher sowie Vertreter aus Politik und Wissenschaft aus ganz Europa, um in einem konstruktiven, intersektoralen Gespräch über die Auswirkungen politischer, gesellschaftlicher und ökonomischer Entwicklungen, über die Perspektiven eines freiheitlichen, demokratischen Europas zu diskutieren sowie Lösungen und neue Denkansätze aufzuzeigen.

 

 

SWR 1: „Thema heute: Wie steht’s um die deutsch-amerikanische Freundschaft?„; 4.7.2018

Feuerwerk, Barbecue und Paraden in rot-weiß-blau: In den USA ist an diesem 4. Juli Nationalfeiertag. Wir fragen uns am Independence Day, wie gut oder schlecht es um die deutsch-amerikanische Freundschaft bestellt ist in Zeiten von Trump und Strafzöllen.

 

Ocasio-Cortez begeistert Amerikas Linke„, web.de/gmx.de, 7.7.2018

Mit einer radikalen Agenda hat Alexandria Ocasio-Cortez die Vorwahlen der Demokraten für einen Parlamentssitz in New York gewonnen, die „Times“ hat die 28-Jährige schon als „politischen Rock-Star“ bezeichnet. Kann die überzeugte Linke Amerikas Politik aufmischen?

 

Wie viel Widerstand gegen Trump ist sinnvoll?web.de/gmx.de; 4.7.2018

In den USA wurde der Präsidentensprecherin ein Essen im Restaurant verweigert. Der Effekt solcher Aktionen dürfte begrenzt sein: Sie schweißen Trumps Anhänger eher zusammen, glaubt ein Experte.

 

ARD Mediathek:

hr-INFO:

Muss Donald Trump Angst davor haben, abgesetzt zu werden?

20.04.2018

Comey, Cohen, Mueller: Diese drei Namen stehen für ein mögliches Ende der Präsidentschaft von US-Präsident Donald Trump: Comey hat ein Buch geschrieben, in dem er Trumps Versuche beschreibt, ihn von Ermittlungen gegen ihn und sein Wahlkampfteam abzuhalten. Das Büro von Trumps Anwalt Michael Cohen wurde durchsucht und viele Dokumente beschlagnahmt und Sonderermittler Robert Mueller könnte mögliche Beweise für ein Amtsenthebungsverfahren gegen Trump zusammengetragen haben.

 

 

NDR Redezeit – Themenabend

Dienstag, 17. April 2018, 20:30 bis 22:00 Uhr, NDR Info

Etwa 100 Raketen sollen die USA, Großbritannien und Frankreich abgeschossen haben. Das Ziel waren Anlagen der syrischen Regierung, die der Produktion von chemischen Waffen gedient hätten, so die Erklärungen der drei Staaten. Es gab Verletzte und Sachschäden, aber offenbar keine Toten. Vielerorts herrscht Erleichterung darüber, dass es bei den Angriffen nicht zu einer direkten militärischen Konfrontation zwischen Russland und den USA gekommen ist.

Aber wie geht es jetzt weiter in Syrien? Was haben die Militärschläge bewirkt? Wem haben sie genutzt, wem geschadet? Wo liegt der Schlüssel zum Frieden in der Region? Welche Rolle spielt der Konflikt zwischen Russland und den USA?

Redezeit-Moderator Andreas Kuhnt begrüßte als Gäste:

Dr. Tobias Endler
Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Heidelberger Institut für Amerika-Studien

André Bank
Syrien-Experte am GIGA-Institut für Nahost-Studien

Sarah Pagung
Programmmitarbeiterin Robert Bosch-Zentrum für Mittel- und Osteuropa Deutsche Gesellschaft für Auswärtige Politik e.V.

Dr. Peter Neher
Präsident des Deutschen Caritasverbandes

 

 

 

Januar 2018:

Bildungsforum Berlin: „Trump wird über Trump hinaus wirken

Rückblick des USA-Experten Tobias Endler auf das erste Jahr der Trump-Präsidentschaft

Die Gräben und Brüche innerhalb der amerikanischen Gesellschaft haben sich während Trumps Amtszeit vertieft, sagt Dr. Tobias Endler vom Heidelberg Center for American Studies. Anhänger und Kritiker stünden sich weiter unversöhnlich gegenüber. Doch die Marke „Trump“ unterhalte, banne und schockiere. Diese Vermischung von Politik mit Entertainment werde zum Problem für das politische Establishment – und die politische Debatte leide massiv, so Endler. Er ist überzeugt, dass die USA – aber auch die Welt – die Auswirkungen der Präsidentschaft Trump noch lange nach seiner Amtszeit spüren werden.

„62 Millionen Wähler haben ihm die Stimme gegeben und genug würden es bisher wieder tun, sodass er ein ernsthafter Kandidat für eine Wiederwahl 2020 ist.“ – Dr. Tobias Endler

Woher rührt diese exzessive Beschäftigung mit Donald Trump und was wird seine Präsidentschaft bringen? Bereits vor einem Jahr gingen die Konrad-Adenauer-Stiftung und Dr. Endler der Frage nach – und sie hat seitdem nichts an Aktualität eingebüßt. […]

(erschienen: 22.2.2018)

 

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s