Archiv

Calw, vhs: 27.11.2018: Trumps Politik auf dem Prüfstand

Mit den „midterm elections“, der Wahl eines Teils der Parlamentsabgeordneten in Washington im November 2018, muss sich Donald Trump zur Halbzeit seiner Präsidentschaft erstmals umfassend dem Wählervotum stellen. Verliert seine Partei, die Republikaner, die Kontrolle über Senat und/oder Repräsentantenhaus und erlangen die Demokraten so wieder stärkeren Einfluss auf die amerikanische Politik? Oder ist der Rückhalt Trumps in seiner Stammwählerschaft weiterhin so stark, dass die republikanischen „Bastionen“ in stark konservativ geprägten Wahlkreisen bzw. Staaten nicht fallen? Für viele Menschen außerhalb der USA ist der Popularität, die Trump den Umfragen zufolge nach wie vor in Teilen der Wählerschaft genießt, nur schwer nachvollziehbar, […]

 

 

Stuttgart, dai: 15.11.2018; LFB: What’s Up, Mr. President? An Interim Balance after the Midterm Elections in the U.S.

Most people in these parts see Donald Trump as a big source of unrest who shatters the foundations of the time-proven transatlantic partnership. His supporters, though, see his presidency as a chance for new beginnings.

In this teacher training, U.S. expert Dr. Tobias Endler draws up an interim balance of Trump’s term one week after the midterm elections, points to the latest developments in policy and shows what these developments mean for us in Germany. He also provides teachers with helpful suggestions and material for their lessons.

 

WEB.DE / GMX.DE:

Donald Trump: So hat der US-Präsident die Welt verändert„, 31.10.2018

 

M100 Sanssouci Colloquium Potsdam, 18. September 2018: 

Home Alone? Europe and the Post-American Age

Eingeladen werden 70 bis 80 führende Medien- und Meinungsmacher sowie Vertreter aus Politik und Wissenschaft aus ganz Europa, um in einem konstruktiven, intersektoralen Gespräch über die Auswirkungen politischer, gesellschaftlicher und ökonomischer Entwicklungen, über die Perspektiven eines freiheitlichen, demokratischen Europas zu diskutieren sowie Lösungen und neue Denkansätze aufzuzeigen.

http://www.m100potsdam.org/presse/

NDR Info Redezeit – Themenabend

Wer ist Freund, wer Feind?

Dienstag, 17. Juli 2018

Die Europareise von Donald Trump endete mit einem Treffen zwischen ihm und dem russischen Präsidenten Wladimir Putin. Die Begegnung wurde in den europäischen Hauptstädten sehr genau beobachtet. Nachdem Trump Deutschland und andere EU-Staaten als Gegner bezeichnet hat, bleibt die Frage, wen er als Verbündeten ansieht.

Hat die oft beschworene transatlantische Freundschaft noch Bestand? Wie sollte sich die EU zu Trump verhalten? Wie nah oder fern sind sich Russland und die USA? Was würde eine enge Beziehung zwischen Trump und Putin für Westeuropa bedeuten?

Redezeit-Moderator Michael Weidemann begrüßte als Gäste:

Tobias Endler
USA-Experte an der Uni Heidelberg

Hermann Krause
Leiter des ARD-Hörfunkstudios in Moskau

Marco Overhaus
Sicherheitsexperte der Stiftung Wissenschaft und Politik, Berlin

Ocasio-Cortez begeistert Amerikas Linke„, web.de/gmx.de, 7.7.2018

Mit einer radikalen Agenda hat Alexandria Ocasio-Cortez die Vorwahlen der Demokraten für einen Parlamentssitz in New York gewonnen, die „Times“ hat die 28-Jährige schon als „politischen Rock-Star“ bezeichnet. Kann die überzeugte Linke Amerikas Politik aufmischen?

 

SWR 1: „Thema heute: Wie steht’s um die deutsch-amerikanische Freundschaft?„; 4.7.2018

Feuerwerk, Barbecue und Paraden in rot-weiß-blau: In den USA ist an diesem 4. Juli Nationalfeiertag. Wir fragen uns am Independence Day, wie gut oder schlecht es um die deutsch-amerikanische Freundschaft bestellt ist in Zeiten von Trump und Strafzöllen.

 

Wie viel Widerstand gegen Trump ist sinnvoll?web.de/gmx.de; 4.7.2018

In den USA wurde der Präsidentensprecherin ein Essen im Restaurant verweigert. Der Effekt solcher Aktionen dürfte begrenzt sein: Sie schweißen Trumps Anhänger eher zusammen, glaubt ein Experte.

 

ARD Mediathek:

hr-INFO:

Muss Donald Trump Angst davor haben, abgesetzt zu werden?

20.04.2018

Comey, Cohen, Mueller: Diese drei Namen stehen für ein mögliches Ende der Präsidentschaft von US-Präsident Donald Trump: Comey hat ein Buch geschrieben, in dem er Trumps Versuche beschreibt, ihn von Ermittlungen gegen ihn und sein Wahlkampfteam abzuhalten. Das Büro von Trumps Anwalt Michael Cohen wurde durchsucht und viele Dokumente beschlagnahmt und Sonderermittler Robert Mueller könnte mögliche Beweise für ein Amtsenthebungsverfahren gegen Trump zusammengetragen haben.

 

NDR Redezeit – Themenabend

Dienstag, 17. April 2018, 20:30 bis 22:00 Uhr, NDR Info

Etwa 100 Raketen sollen die USA, Großbritannien und Frankreich abgeschossen haben. Das Ziel waren Anlagen der syrischen Regierung, die der Produktion von chemischen Waffen gedient hätten, so die Erklärungen der drei Staaten. Es gab Verletzte und Sachschäden, aber offenbar keine Toten. Vielerorts herrscht Erleichterung darüber, dass es bei den Angriffen nicht zu einer direkten militärischen Konfrontation zwischen Russland und den USA gekommen ist.

Aber wie geht es jetzt weiter in Syrien? Was haben die Militärschläge bewirkt? Wem haben sie genutzt, wem geschadet? Wo liegt der Schlüssel zum Frieden in der Region? Welche Rolle spielt der Konflikt zwischen Russland und den USA?

Redezeit-Moderator Andreas Kuhnt begrüßte als Gäste:

Dr. Tobias Endler
Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Heidelberger Institut für Amerika-Studien

André Bank
Syrien-Experte am GIGA-Institut für Nahost-Studien

Sarah Pagung
Programmmitarbeiterin Robert Bosch-Zentrum für Mittel- und Osteuropa Deutsche Gesellschaft für Auswärtige Politik e.V.

Dr. Peter Neher
Präsident des Deutschen Caritasverbandes

 

 

20.3.2018: Calw, vhs.

Trump in Trouble?

Wird Trump zu einem handlungsunfähigen Präsidenten, der die breite Zustimmung, die er vormals in seinen Wählerschichten hatte, allmählich verliert und damit nach und nach durch verlorene Parlamentswahlen auch die Möglichkeiten zur politischen Gestaltung? Oder sind auch andere Optionen denkbar, in denen es ihm gelingt, seine zentralen politischen Projekte durchzusetzen und wieder an Ansehen zu gewinnen? Gut anderthalb Jahre nach Trumps Wahl zum US-Präsidenten werden die beiden USA-Experten Tobias Endler und Martin Thunert vom Heidelberg Center for American Studies auf die aktuellen Entwicklungen der amerikanischen Politik schauen und auch danach fragen, was diese Entwicklungen für uns in Europa bedeuten.

 

22.1.2018: Bildungsforum Berlin: „Trumps Welt: Eine Zwischenbilanz zum ersten Amtsjahr“

Bildungsforum Berlin: „Trump wird über Trump hinaus wirken

Rückblick des USA-Experten Tobias Endler auf das erste Jahr der Trump-Präsidentschaft

Die Gräben und Brüche innerhalb der amerikanischen Gesellschaft haben sich während Trumps Amtszeit vertieft, sagt Dr. Tobias Endler vom Heidelberg Center for American Studies. Anhänger und Kritiker stünden sich weiter unversöhnlich gegenüber. Doch die Marke „Trump“ unterhalte, banne und schockiere. Diese Vermischung von Politik mit Entertainment werde zum Problem für das politische Establishment – und die politische Debatte leide massiv, so Endler. Er ist überzeugt, dass die USA – aber auch die Welt – die Auswirkungen der Präsidentschaft Trump noch lange nach seiner Amtszeit spüren werden.

„62 Millionen Wähler haben ihm die Stimme gegeben und genug würden es bisher wieder tun, sodass er ein ernsthafter Kandidat für eine Wiederwahl 2020 ist.“ – Dr. Tobias Endler

Woher rührt diese exzessive Beschäftigung mit Donald Trump und was wird seine Präsidentschaft bringen? Bereits vor einem Jahr gingen die Konrad-Adenauer-Stiftung und Dr. Endler der Frage nach – und sie hat seitdem nichts an Aktualität eingebüßt. […]

http://www.kas.de/berlin/de/publications/51870/

(erschienen: 22.2.2018)

 

 

27.11.2017: Reutlingen, vhs.

Donalds Welt: Trumps erstes Jahr im Weißen Haus … und die Konsequenzen für die USA, Europa und Deutschland

 

14.11.2017: Calw, vhs. (mit Martin Thunert)

Eine Präsidentschaft wie keine andere zuvor? Zwischenbilanz zum einjährigen Amtsjubiläum von Donald Trump

 

14.9.2017: M100 Sanssouci Colloquium, Potsdam: „Demokratie oder Despotie? Die Renaissance der dunklen Mächte“

25.7.2017: Universität Heidelberg: „Trumps Welt: Eine Zwischenbilanz nach 200 Tagen.“ Podiumsdiskussion am Heidelberg Center for American Studies. 18:15 Uhr. Mit Andreas Horchler (ARD), Ali Aslan und Martin Thunert.

25.4.2017: VHS Calw: „Die USA unter der Präsidentschaft Donald Trumps 19:30 Uhr (mit Martin Thunert).

17.3.2017: Heidelberg Center for American Studies: Konferenz „Politics of Crisis – Krisenmanagement in transatlantischen Beziehungen“; Stiftung Deutsch-Amerikanische Wissenschaftsbeziehungen (SDAW). Moderation der Podiumsdiskussion

15.3.2017: Atlantische Akademie Rheinland-Pfalz, Kaiserslautern: „Gegenwart und Zukunft der US-Außen– und Sicherheitspolitik“; LFB.

14.2.2017: Humboldt Universität Berlin; Vortrag im Rahmen der Du Bois Lecture Series in American Culture Studies: „Challenging Populism & New Nationalism in the US and Europe“ (mit Martin Thunert)

1.2.2017: Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt: Die Trump-Präsidentschaft: Die große Unbekannte?“; Vortrag und Diskussion.

24.1.2016: Politisches Forum Berlin: „Dr. Tobias Endler analysiert Donald Trumps erste 100 Tage im Amt

2./3./9.12.2016: AWWK – Akademie für Wissenschaftliche Weiterbildung Karlsruhe, Karlsruher Institut für Technologie (KIT): „American Democracy in the Age of Obama and Beyond – Domestic Issues and World Politics“; Seminar.

21.11.2016: VHS Calw „Die USA am Ende der Ära Obama und vor neuen Herausforderungen“; Bericht im Schwarzwälder Boten

10.-12.11.2016: Georgia Political Science Association, Annual Conference, Savannah, USA: „Hold Your Own in the Marketplace of Ideas: Foreign Policy Intellectuals and the Relevancy of Political Science in the 21st Century“

28.10.2016: KAS-Seminar, Königswinter: Die US-Wahlen 2016

26.10.2016: „Barack Obama wird uns allen noch fehlen“. Amerika vor der Wahl des 45. Präsidenten ; KAS-Akademie Berlin.

Kaum ein politisches Ereignis zieht mehr Menschen in den Bann als die Wahl zum US-Präsidenten. Der Wahlkampf zwischen dem republikanischen Kandidaten Donald Trump und der Demokratin Hillary Clinton glich in den letzten Wochen einem Spektakel, das mehr Ähnlichkeit mit Reality-TV als mit echter politischer Debatte hat. USA-Experte Dr. Tobias Endler vom Heidelberg Center for American Studies diskutierte am Montagabend über Stärken und Schwächen der beiden Kandidaten, mögliche Zukunftsszenarien für die Zeit nach der Wahl und die zerrissene Gesellschaft der einstigen Supermacht USA.

 

22.10.2016: Buchmesse Frankfurt: Podiumsdiskussion zu den US-Wahlen 2016.

„Was ändert sich durch Clinton oder Trump nach der US-Wahl für Europa?“. Mit Andreas Schwarzkopf (Frankfurter Rundschau), Elisabeth Schäfer-Wünsche (Universität Bonn), Omid Nouripour (MdB).

 

10.10.2016: Stadtbibliothek und VHS Reutlingen: Reihe Werkstatt Wissenschaft: „State of the Union: Eine Bilanz der Ära Obama und die Wahlen 2016“; 19:30

M100 Sanssouci Colloquium, Potsdam, 15.9.2016:

http://www.m100potsdam.org/m100-de/aktuelles/m2016/blog-m100.html

http://www.bild.de/politik/inland/m100/m100-sanssouci-colloquium-potsdam-47833382.bild.html

 

5.7.2016, 19:15 Uhr: Der Kampf ums Weiße Haus: Analysen und Prognosen vor den Parteitagen 2016; HCA Heidelberg. Moderation der Podiumsdiskussion mit Laura von Daniels (SWP Berlin), Andreas Schwarzkopf (Frankfurter Rundschau) und Martin Thunert (HCA).

 

23.-24.6.2016: The US Elections: Why Should We Care? Expertenkonferenz zu den US-Wahlen am Heidelberg Center for American Studies. Moderation der Podiumsdiskussion mit James Lindsay (Council on Foreign Relations, New York) u.a.

 

16.-17.6.2016: 3rd Ph.D. Network Conference, Universidad de Alcalá: „North America as a Multicultural Mosaic“

 

10.5.2016: „Entzauberung: Skizzen und Ansichten zu den USA in der Ära Obama“; Carl-Schurz-Haus Freiburg. Buchvorstellung und Diskussion mit Tobias Endler und Martin Thunert.

https://www.facebook.com/media/set/?set=a.977523972336790.1073741904.100002375886344&type=1&l=462e3f96ee

 

9.5.2016: „State of the Union: Eine Bilanz der Ära Obama und die Wahlen 2016 „; d.a.i. Tübingen; 19:15 Uhr. Vortrag und Diskussion. Die letzte Amtszeit von Präsident Barack Obama neigt sich dem Ende zu, während der Kampf um seine Nachfolge bereits entbrannt ist. Wo stehen die USA am Ende der acht Jahre unter Obama? Welche Auswirkungen hatten der wirtschaftliche Wandel und die weitere Erosion der Mittelschicht? Und vor allem: Welche Bedeutung hat das für Deutschland und das transatlantische Verhältnis? Endler zieht Bilanz und zeigt dabei auf, welche inneramerikanischen Faktoren die globale Macht und Autorität der USA unterstützen. Sein Fokus liegt hierbei auf der enorm polarisierten politischen Landschaft, wie sie im Präsidentschaftswahlkampf 2016 in aller Schärfe deutlich wird. Dr. Tobias Endler ist Spezialist für die amerikanische Außenpolitik und die transatlantischen Beziehungen.[…]

 

14.-18.3.2016: HCA Spring Academy Doktorandenkonferenz: Co-Moderation

16.11.2015, 19:00 Uhr, James-F.-Byrnes Institut Stuttgart: Entzauberung – Skizzen und Ansichten zu den USA in der Ära Obama. Buchvorstellung (mit Martin Thunert)

12.11.2015, Carl-Schurz-Haus Freiburg: Lehrerfortbildung / Backstage Schüler Workshop: „Terrorism in the 21st Century“; https://www.facebook.com/media/set/?set=a.10150232343147631.327969.164493307630&type=3

10.11.2015, 18:15 Uhr, HCA Heidelberg: Entzauberung – Skizzen und Ansichten zu den USA in der Ära Obama. Buchvorstellung (mit Martin Thunert); https://www.uni-heidelberg.de/presse/meldungen/2015/m20151105_buchvorstellung_usa-in-der-aera-obama.html

14.07.2015, HCA: Podiumsdiskussion: „Der Adler, der Stier und der Bär: Amerika, Europa und Russland auf Konfrontationskurs?“; Diskussion mit John R. Deni (Strategic Studies Institute, USA), Inna Melnykovska (Freie Universität Berlin), Simon Weiss (Universität Heidelberg) und Martin Thunert (HCA). Nachbericht in der Rhein-Neckar-Zeitung: http://www.rnz.de/politik/hintergrund_artikel,-Der-Westen-greift-nicht-tief-in-die-Tasche-_arid,113055.html ; Nachlese: http://www.hca.uni-heidelberg.de/veranstaltungen/nachlese/index.html

18.-19.06.2015: 2nd Ph.D. Network Conference; Karls-Universität Prag, CZ

16.06.2015: Deutsch-Amerikanisches Zentrum/James-F.-Byrnes-Institut, Stuttgart; Lehrerfortbildung (http://www.daz.org/Veranstaltungen.html)

23.-27.03.2015: 12th HCA Spring Academy: Internationale Doktorandenkonferenz, HCA Heidelberg; Moderation

19.03.2015: Evangelische Akademie Tutzing in Kooperation mit dem Bayerischen Rundfunk: „Freundschaft in stürmischen Zeiten – Ein Abend zum deutsch-amerikanischen Verhältnis“ (Foyer des BR, München); Podiumsgespräch, mit Günther Beckstein, John B. Emerson, Joe Kaeser, Georg Mascolo, Ulrich Wilhelm Ausstrahlung im TV: BR und ARD-alpha: http://www.br.de/mediathek/video/video/wie-belastbar-sind-die-deutsch-amerikanischen-beziehungen-100.html http://www.br.de/fernsehen/ard-alpha/programmkalender/sendung-898234.html

20.01.2015: Podiumsdiskussion und Book Launch: „The United States as a Divided Nation: Past and Present”, HCA Heidelberg; Moderation

20.10.2014: Freiburg, Carl-Schurz-Haus: Workshop „Tilting against Windmills? America’s War on Terror“; https://www.facebook.com/media/set/?set=a.10152706310397631.1073741873.164493307630&type=1

16.7.2014: Heidelberg Center for American Studies (HCA): Moderation, Podiumsdiskussion: „Der Adler, der Drache und der Stier: Die USA, China und Europa im 21. Jahrhundert“. Mit Sebastian Harnisch (Institut für Politische Wissenschaft, Universität Heidelberg), Saskia Hieber (Geschwister-Scholl-Institut für Politikwissenschaft, LMU München) und Olivia Schöller (Journalistin, ehemalige USA-Korrespondentin der Berliner Zeitung); http://www.hca.uni-heidelberg.de/veranstaltungen/nachlese/index_en.html ; http://www.hca.uni-heidelberg.de/md/hca/veranstaltungen/nachlese/2014.07.16_panel_us_eu_china.jpg

15.10.2013: Stuttgart, Deutsch-Amerikanisches Zentrum / James-F.-Byrnes Institut: LFB

2.10.2013: Tübingen, DAI: LFB

1.10.2013: Villingen, Hoptbühl-Gymnasium: LFB

30.9.2013: Freiburg, Carl-Schurz-Haus / Deutsch-Amerikanisches Institut: LFB

7. November 2012: Heidelberg Center for American Studies (HCA): Expertenrunde und Journalistenbriefing zur US-Wahl
http://www.hca.uni-heidelberg.de/index.html

6. November 2012: TV-Interview zu den Präsidentschaftswahlen in den USA: MDR-Fernsehen „MDR Aktuell“, 21:45 Uhr
http://www.mdr.de/mediathek/suche/video87788_zc-485c01ae_zs-d23ba9ff.html

6. November 2012: Election Night Leipzig (US Consulate General Leipzig): Podiumsdiskussion und Kommentar zur Wahlnacht
http://leipzig.usconsulate.gov/

30. Oktober 2012: 19 Uhr – Interview zum US-Wahlkampf in der Sendung „Plenum“ bei Radio M94,5: http://www.m945.de/sendung/plenum.html

30. Oktober 2012: Heidelberg Center for American Studies (HCA): „Countdown für Obama“; Podiumsdiskussion zur US-Wahl 2012

http://www.hca.uni-heidelberg.de/veranstaltungen/index.html

25. Oktober 2012, 19.30 Uhr: Podiumsdiskussion zur US-Wahl: Wie denkt Amerika? Universität Augsburg (Philolog.-Historische Fakultät) und IHK Schwaben, Augsburg. Gespräch mit Dr. Markus Günther und Prof. Dr. Philipp Gassert (Moderation)

http://www.philhist.uni-augsburg.de/lehrstuehle/geschichte/transatlantische/

24. Oktober, 19.00 Uhr: Presseclub München und Bayerischer Journalisten Verband BJV, München: Die gespaltenen Medien von Amerika. Podiumsdiskussion mit Klaus Kastan und Dr. Hilde Stadler (Moderation)

http://www.bjv.de/news/2012-10-25-gespaltenen-medien-amerika

18. Oktober 2012, 21.00 Uhr: BR Fernsehen – alpha forum Porträtgespräch
http://www.br.de/fernsehen/br-alpha/sendungen/alpha-forum/tobias-endler-sendung-100.html

Leipziger Buchmesse 2012: After 9/11 – Lesung und Diskussion aktueller Trends der amerikanischen Politik und Gesellschaft (15. März 2012, 12.30-13.00)

http://leipzig.usconsulate.gov/03142012.html

Leipziger Buchmesse 2012: Interview bei Radio mephisto 97.6. – „Rotes Sofa“ (15. März 2012, 11.45-12.05)

http://mephisto976.uni-leipzig.de/blogs/buchmesse-2012/detailansicht/artikel/tobias-endler-die-fronten-sind-verhaertet.html

BR-alpha: Forum Wissenschaft: „Amerika – der fremde Freund“; TV-Diskussion zum US-Wahlkampf 2012 und aktuellen Fragen (Ausstrahlung: 29.2. / 1.3. 2012)

http://www.br.de/fernsehen/br-alpha/sendungen/alpha-forum/alpha-forum-wissenschaft/amerika100.html

Center for North American Studies (CNAS), Universität Bratislava, Slowakei: Discussion Panel „10 Years After 9/11 – US Foreign Policy“ (23. November 2011)

http://www.facebook.com/media/set/?set=a.325417304139680.96308.151141381567274&type=1

Buchpräsentation After 9/11 im Rahmen der Interkulturellen Woche Dessau (US Konsulat Leipzig): „Ein Blick von innen: Wie denkt Amerika heute über den 11. September?“

http://www.multikulti-dessau.de/aktuelles/4-allgemein/48-buchpraesentation

Podiumsdiskussion Deutsches Haus, New York University, NY: „The World After Nine Eleven“ (13. September 2011)

http://deutscheshaus.as.nyu.edu/object/dh.events.after911.091311

Podiumsdiskussion im English Theatre Frankfurt: Jahrestag 9/11 (5. September 2011)

http://german.frankfurt.usconsulate.gov/2011/09/05/nineeleven.html

Schiller International University, Heidelberg: „Discussing Intellectuals and 9/11“

http://www.siu-heidelberg.de/siu/index.php/tag/events/page/2/

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s